Julia Karr – XVI

XVI is the first book of the series with the same name by Julia Karr:

Sign- Nur zu deiner Sicherheit ist der Auftakt einer Serie:

1. XVI, deutscher Titel: Sign – Nur zu deiner Sicherheit
2. Truth, deutscher Titel: noch nicht bekannt.

I think there will be a third book, but there is no information about that so far.

Ich vermute, es wird ein drittes Buch geben, aber bislang gibt es keine Informationen dazu.

Content:

The story about Nina Oberon takes place in the year 2150. Soon she is going to be 16 years old. Her 16th birthday will change her life, because she will receive a tattoo on her wrist that points out that she is ready for sex. Nina is a very critical girl and in contrast to a lot of others she doesn’t believe everything the government is pretending.

Die Geschichte rund um Nina Oberon spielt im Jahr 2150. Bald wird sie 16. Ihr 16. Geburtstag wird ihr Leben ändern, denn sie bekommt ein Tattoo an ihr Handgelenk, das zeigt, dass sie nun bereit für Sex ist. Nina ist ein sehr kritisches Mädchen und im Gegensatz zu vielen anderen glaubt sie nicht alles, was die Regierung vorgibt.

This book is a dystopia: 2150 – people are living in a classification system which is divided into ten social classes. The life in the lowest classes is of course far worse than in the upper ones. Furthermore the population is observed by the government. People can be monitored everywhere and always. Some of them even wear a GPS-chip so that they can be located always. To resist the government is criminal.

Bei dem Buch handelt es sich um eine Dystopie: 2150 – die Menschen leben in einem Klassensystem, in dem sie in 10 Gesellschaftsschichten eingeteilt werden. Die unteren Schichten führen natürlich ein deutlich schlechteres Leben als die Oberschichten. Außerdem wird die Bevölkerung überwacht. Immer und überall können sie abgehört werden und viele tragen sogar einen GPS-Chip mit dem sie geortet werden können. Sich der Regierung zu widersetzen ist strafbar.

My opinion:

Yeah, that sounds exactly like the National Socialism of the future. When I read this book I haven’t read any dystopias except of “Brave New World”. That’s why the story was really new and interesting for me. Thus, I can’t actually say how a confirmed reader of dystopias will think about the book.

My first fear that everything will only about sex, because Nina turns 16, has not been confirmed. The book is about a lot more: about solidarity, the first love, freedom of opinion, the fight for equity, friendship, … .

After the first five chapters I didn’t like the book at all. The beginning is somehow abortive: There are a lot of abbreviations and terms, that are not explained and only start making sense in the course of the book. Thus, it was a bit difficult at the beginning as I only understood half of the content. The author could have handled this differently, respectively it is not necessary at all to put so much information into the first few pages. The rest of the book does not contain a lot of abbreviations and suddenly also unknown terms are defined.

But it really pays off to struggle through the first pages. Afterwards a wonderful story (well, the content is not wonderful…) waits for you. I likes Nina from the beginning on – as a reader you go with her through thick and thin.

I don’t want to give away more of the story and I also recommend not to read the blurb. It gives away far too much and I can imagine, that the surprise effects, that I liked a lot, will be missing. Despite the beginning I really loved the book because of the suspense!

Ja, das hört sich an wie der Nationalsozialismus in der Zukunft. Ich hab bis auf “Brave New World” noch keine Dystopie gelesen, daher war das für mich alles noch ziemlich neu und interessant. Ich kann also nicht sagen, wie ein eingefleischter Dystopienleser das Buch findet.

Meine anfängliche Angst, dass sich alles nur um Sex drehen würde, weil Nina doch 16 wird, hat sich nicht bestätigt. Es geht um so viel mehr: Um Zusammenhalt, die erste Liebe, die Meinungsfreiheit, den Kampf um Gerechtigkeit, Freundschaft…

Nach den ersten fünf Kapiteln hat mir das Buch noch gar nicht gefallen. Der Anfang ist etwas misslungen: Es häufen sich Abkürzungen und Begriffe, die nicht erklärt werden und erst im Laufe des Buches Sinn ergeben. Daher war es am Anfang wirklich mühsam für mich, da ich nur die Hälfte verstand. Das hätte die Autorin anders lösen können bzw. wäre es einfach nicht nötig gewesen, so viel in die ersten Seiten zu stecken. Der Rest des Buches kommt nämlich fast ohne Abkürzungen aus und auch unbekannte Begriffe werden dann plötzlich eher erklärt.

Aber es zahlt sich wirklich aus, sich durch die ersten mühsamen Seiten zu kämpfen. Denn dann erwartet einen eine wunderbare Geschichte (inhaltlich weniger, denn die Geschichte ist natürlich nicht schön), in die man eintauchen kann. Nina war mir sofort sympathisch, und als Leser geht man mit ihr durch dick und dünn.

Viel mehr möchte ich nicht verraten und ich würde euch auch raten, den Klappentext (zumindest wie er auf Amazon steht) nicht zu lesen. Es wird viel zu viel verraten, und ich kann mir gut vorstellen, dass dann die Überraschungseffekte, die mir so gut gefallen haben, fast zur Gänze ausbleiben.

Übrigens habe ich gerade erst gelesen, dass das der erste Teil einer Reihe ist. Aufgrund des nicht ganz zufriedenstellenden Endes habe ich mir das schon fast gedacht.

, , , , , , , , , , , , , , , ,

  1. Julia Karr – Truth « Marimirl's Books
  2. Veronica Roth – Divergent « Marimirl's Books
  3. Serien Killer Challenge 2013 « Marimirl's Books

Comment...

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: