Veronica Roth – Divergent

Divergent is the first book of a trilogy by Veronica Roth:

Divergent ist der erste Teil einer Trilogie von Veronica Roth:

1. Divergent, deutscher Titel: Die Bestimmung
2. Insurgent, deutscher Titel unbekannt
3.  Untitled, Titel unbekannt

Content:

Divergent ist eine Dystopie, that takes place in a world, in which the society is divided into different fractions. There are 5:

Divergent ist eine Dystopie, die in einer Welt spielt, in der die Gesellschaft durch Fraktionen voneinander getrennt wird. Es gibt fünf davon:

Candor (die Ehrlichen)
Abnegation (die Selbstlosen)
Dauntless (die Mutigen)
Amity (die Friedlichen)
Erudite (die Intelligenten)

At an age of 16 you have to decide, after taking a test, which fraction you want to spend your life in. This decision can separate you from your parents forever. Soon, Beatrice, the main character, has to come to this decision.

I don’t want to say more about the content to not destroy the surprising effects.

Mit 16 Jahren muss man sich, nach einem Test, entscheiden, welcher Fraktion man angehören möchte. Unter Umständen trennt einen diese Entscheidung für immer von seinen Eltern. Beatrice, die Hauptfigur, steht kurz vor dieser Entscheidung.

Viel mehr möchte ich über den Inhalt gar nicht verraten, um die Überraschungseffekte nicht zu zerstören.

My Opinion:

I simply loved this book! Already after reading a few pages I wasn’t able to put the book away. Beatirce is a very interesting main character, but also the other characters are described well.

The book often gets compared with “The Hunger Games”. When I read “Divergent” I hadn’t yet read them, but in the meantime I did. I liked “Divergent” much more! It was my second dystopia after XVI and after reading it I became crazy for dystopias.

While reading I often asked myself, what would I do? Which fraction would I choose? The five fractions are a kind of division into social classes , even if it is not about education or money but about genetic endowments. You have to find the appropriate fraction for a character, because not everybody is made for being selfless or honest all the time.

Besides the main plot, die selection of the right fraction and the involved life, there also is, as almost always in young adult books, a love story. This part is not too short. Ich really like reading about the first love and then tend to feel like 16 again. :redface: Without telling too much: There is a character you can really fall in love with! (For fans of Twilight: He is so much better than Edward!!)

Although it is a young adult book I hadn’t got the impression that you really notice this while reading. The language is not particularly easy. But also the content is not really appropriate for young readers as there are also violent scenes and everything is very complex. Without question the book is also interesting for adults!

To put in a nutshell, the book deals with the search of oneself. You have to find out who you really are.

I can’t wait for the second book – Insurgent – which will be published in May. For me, Divergent is a real book recommendation.

Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Schon nach wenigen Seiten war ich kaum noch in der Lage, es zur Seite zu legen. Beatrice ist eine sehr interessante Hauptfigur, in die man sich gut hineinfühlen kann. Doch auch die anderen Charaktere sind sehr gut gezeichnet.

Das Buch wird sehr oft mit “Die Tribute von Panem” verglichen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich diese noch nicht gelesen, aber mittlerweile habe ich das nachgeholt. Ich mochte Divergent viel mehr. Es ist, nach XVI von Julia Karr, erst meine zweite Dystopie und mittlerweile bin ich richtig im Dystopienfieber.

Während des Lesens stellt man sich dauernd selbst die Frage, was würde ich machen? Welche Fraktion würde ich wählen?
Die fünf Fraktionen stellen natürlich eine Art Klassentrennung dar, auch wenn es hier nicht um Ausbildung oder Geld geht, sondern rein um die Veranlagung. Man muss die passende Fraktion für seinen Charakter finden, denn nicht jeder ist dafür gemacht, absolut selbstlos oder aber immer ehrlich zu sein.

Neben der Haupthandlung, der Wahl der richtigen Fraktion und dem damit verbundenen Leben, gibt es natürlich, wie in fast jedem Jugendbuch, die Nebenhandlung Liebe. Auch hier kommt dieser Teil nicht zu kurz. Mir gefällt das ja von der ersten Liebe zu lesen und ich fühle mich dann gerne wie 16  :redface: Ohne jetzt zu viel vorwegzunehmen: Es gibt wieder einen Charakter, in den man sich so richtig verlieben kann! (Für die Twilight-Fans: und der ist viel besser als Edward!)

Obwohl es ein Jugendbuch ist, finde ich nicht, dass man das unbedingt merkt. An der Sprache, an der rein gar nichts auszusetzen ist, jedenfalls nicht. Aber auch der Inhalt ist nicht unbedingt angepasst, es gibt dennoch brutale, wenn auch nicht zu schlimme, Stellen und es ist alles sehr komplex und ausgereift. Das Buch ist also ohne Frage auch für Erwachsene geeignet.
Im Groben gesagt, handelt das Buch wohl davon, dass man herausfinden muss, wer man selber ist.

Ich kann es kaum erwarten bis der zweite Teil erscheint – im Mai ist es soweit!

Für mich handelt es sich ohne Zweifel um einen  Buchtipp!

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

  1. Divergent: Which faction would you choose? « Marimirl's Books
  2. Suzanne Collins – The Hunger Games « Marimirl's Books
  3. Top Ten Thursday #63 « Marimirl's Books
  4. Bookish Funny Friday #1 « Marimirl's Books
  5. Top Ten Thursday #66 « Marimirl's Books
  6. Veronica Roth – Insurgent « Marimirl's Books

Comment...

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: