Taylor Stevens – The Informationist / Die Touristin

The Informationist is the first part of the series Vanessa Michael Munroe:

Die Touristin ist der erste Teil der Mission Munroe Serie:

1. The Informationist, deutscher Titel Die Touristin

2. The Innocent

 

Content

The Informationist by Taylor Stevens is a thriller, that mainly takes part in Africa. The main figur, Vanessa Munroe, receives order to look in Africa for the missing daughter of a millionair. In doing so she hits a lot of snags although she has a lot of experience concerning Africa and knows how to obtain information.

Die Touristin von Taylor Stevens ist ein Thriller, der hauptsächlich in Afrika spielt. Die Hauptfigur, Vanessa Munroe, erhält den Auftrag, die verschollene Tochter eines Millionärs in Afrika zu suchen. Dabei stößt sie auf viele Hindernisse, obwohl sie über viel Erfahrung in Afrika und vor allem im Beschaffen von Informationen hat.

My opinion

In general, I liked the book. Especially the setting in Africa was very interesting for me, as one can learn a lot about the countries and their habits. Not everything is presented in a positive way, the author is hard as bone. The political circumstances and the connected corruption is the main focus here.

Often, Munroe, also called Michael, gets into precarious situations that are full of violence. Actually this dangerous moments would be exciting, but unfortunately the author didn’t make this right. Michael is like a superhero. She can do everything, she speaks 22 languages, she looks great. Correspondingly easy it is for her to save herself. In my opinion that’s a bit unrealistic and it takes a lot of credibility of the book. That didn’t made the protagonist likeable. In general I wasn’t able to identify myself with her. But I guess she should stay misteriously so that I can’t critizise that she is described in a bad way or something like that. But also the other characters have only been likeable to a certain degree. I like it when I can try to understand a character. This hasn’t been the case here. Apart from that I think the thriller is quite exciting. At some points it is predictable but there are also waiting some surprises for the reader.

At the beginning of the book there are written some italic sentences that derive from some psalms or something like that (I don’t have a clue about this topic). I found this a bit disturbng because it doesn’t mean anything to me and it leads to an impaired reading fluency. Fortunately it doesn’t stay like this throughout the entire book. I don’t even know the meaning of them yet. Apart from that the style of writing is good. There is a third-person narrator – I prefer the first-person but it didn’t bothered – who tells everything out of Munroe’s view.

I’m a bit disappointed of the end because there are some questions unanswered. I don’t think they will be part of the sequel because I expect it to be about a new case. But I’m ready to be taught otherwise.

For me, it is an averaged book. But I enjoyed reading it because here an there it was quite exciting and the impressions of Africa made it a bit special for me.

Grundsätzlich hat mir das Buch ganz gut gefallen. Besonders die Schauplätze in Afrika fand ich sehr interessant, da man hier doch sehr viel über die Länder und deren Gewohnheiten erfährt. Es wird nicht alles positiv dargestellt, die Autorin ist da beinhart. Die politischen Verhältnisse und die damit leider verbundene Korruption stehen hier im Vordergrund.

Nicht selten gerät Munroe, auch Michael genannt, in brenzlige Situationen, die nur so vor Gewalt strotzen. An sich wären diese gefährlichen Momente wirklich spannend, aber das hat die Autorin leider nicht so gut gelöst. Michael ist wie ein Superheld. Sie kann alles, sie spricht 22 Sprachen, sie sieht gut aus. Dementsprechend einfach gelingt es ihr immer wieder, sich selbst zu retten. Das finde ich ein bisschen unrealistisch und nimmt dem ganzen Buch doch einen Teil seiner Glaubwürdigkeit.  Das hat die Protagonistin auch nicht unbedingt sympathisch gemacht. Generell konnte ich mich nicht in sie hinein versetzen. Sie soll wohl aber auch geheimnisvoll bleiben, ich kann also gar nicht kritisieren, dass sie schlecht beschrieben wurde oder ähnliches. Jedoch wurden mir auch die anderen Charaktere nur bedingt sympathisch. Ich habe es sehr gerne, wenn ich mich in eine Figur hineindenken kann. Das war hier nicht der Fall. Abgesehen davon fand ich den Thriller aber ziemlich spannend. An manchen Stellen ist er zwar doch vorhersehbar, aber es warten auch einige Überraschungen auf den Leser.

Am Anfang des Buches stehen zwischendurch oft kursive Sätze geschrieben, welche wohl aus irgendwelchen Psalmen stammen (da kenne ich mich leider nicht aus). Mich persönlich hat das etwas gestört, weil ich damit nichts anfangen konnte und es für mich den Lesefluss gestört hat. Zum Glück zieht sich das aber nicht durch das ganze Buch. Ich weiß auch bist jetzt nicht, welche Bedeutung diese hatten. Ansonsten ist der Schreibstil recht angenehm. Es gibt einen aussenstehenden Erzähler – ich bevorzuge ja die Ich-Perspektive, aber das hat mich hier jetzt nicht sonderlich gestört – aber man erfährt trotzdem alles aus der Sicht von Munroe.

Ein bisschen enttäuscht bin ich von dem Ende, weil doch viele Fragen offen bleiben. Ich denke eigentlich auch nicht, dass diese im nächsten Band aufgeklärt werden, da ich eigentlich damit rechne, dass dann ein neuer Fall auf Munroe wartet. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Für mich war es ein eher durchschnittliches Buch. Ich habe es aber gerne gelesen, da es stellenweise doch ziemlich spannend war und gerade die Eindrücke aus Afrika machten es für mich ein bisschen besonders.

, , , , , , , , , , , , , ,

  1. Monthly report: June « Marimirl's Books

Comment...

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: